• 1
  • 2
  • 3

Aktuelle Informationen

22. bis 24. April 2015 Klima-Bündnis-Jahreskonferenz in Dresden

Die Klima-Bündnis-Jahreskonferenz findet anlässlich der 20-jährigen Tätigkeit der Landeshauptstadt Dresden im Klima-Bündnis statt.

Damit verbunden ist die Reduzierung von Treibhausgasemissionen und Einhaltung einer städtischen Klimaschutzstrategie "Energie für Klima. Dresden schaltet". Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier oder unter www.dresden.de/klimaschutz

Veranstaltung "Sicherheit für Biogasanlagen" - 17. März 2015

Veranstalter: LfULG – Abteilung Klima, Luft, Lärm, Strahlen

Uhrzeit: 09:30 bis 16:45 Uhr, Ort: 04886 Köllitsch, Am Park 3

Schwerpunkte: Gewährleistung der Anlagensicherheit von Biogasanlagen, Sicherheit durch regelkonforme Wartung der Gasanlagen, Anforderungen des Brandschutzes, Anlagen, die dem Störfallrecht unterliegen, Aspekte des Arbeitsschutzes in Biogasanlagen

Zielgruppe: Verantwortliche für Biogasanlagen in Landwirtschaftsbetrieben

Anmeldung bis 10.03.2015 bei Viola Schlegel, LfULG – Lehr- und Versuchsgut, Am Park 3, 04886 Köllitsch,
Telefon: 034222 46-2622, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Teilnahmegebühr: 30 EUR

Einladung Werksbesichtigung - am 09.10.2014
„Verarbeitung nachwachsender Rohstoffe in der Industrie  –  am Beispiel der Automobilindustrie“

Der Verein zur Förderung von Biomasse und nachwachsenden Rohstoffen Freiberg e.V. und der Sachsen-Leinen e.V. laden zur Fachveranstaltung „Verarbeitung nachwachsender Rohstoffe in der Industrie  –  am Beispiel der Automobilindustrie“ ein. 

Datum:    Donnerstag, den 09.10.2014
Zeit:       12:00 bis 16:00 Uhr
Ort:        SMP Deutschland GmbH, Seiferitzer Allee 36, 08393 Meerane

In Meerane kann u.a. die Herstellung der Innenverkleidung aus Naturfasern für den VW Golf besichtigt werden.

Der Einsatz von Naturfasern gewinnt, aufgrund von neuen Werkstoffen (z.B. Verbundwerkstoffe, Dämmstoffe) und spezifischen Vorteilen (geringeres Gewicht, Recyclingfähigkeit), in der Automobilindustrie weiter an Bedeutung.  Die Unternehmen sind bestrebt, unabhängiger von Rohstoffimporten zu werden. Dies könnte für regionale Landwirte eine attraktive Einkommensalternative sein. Die Veranstaltung soll neue Kontakte und Impulse zwischen Industrie und Landwirtschaft zur Nutzung von einheimischen Naturfasern ermöglichen.

Für die Veranstaltung wird ein Teilnehmerbeitrag von 10,00 € erhoben. Bitte melden Sie sich bis zum 30.09.2014 an!

Programm

Die Sächsischen Regionen starten in die neue EU-Förderperiode

Die Sächsischen Regionen starten in die neue EU-Förderperiode und entwickeln derzeit die LEADER-Entwicklungsstrategien (LES). Neu ist, dass es für die Förderperiode 2014 – 2020 keine zentrale Richtlinie des Sächsischen Ministeriums für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) mehr gibt, sondern die Regionen selbstverantwortlich bestimmen, welche Themenbereiche in den kommenden Jahren gefördert werden sollen und in welcher Höhe Projekte eine Förderung erhalten.

Dies muss im Rahmen der LES gemeinsam mit den regionalen Akteuren (Kommunen, Vereinen, Unternehmen, Privatpersonen, Institutionen…) erarbeitet und diskutiert werden. Dazu wurden in den einzelnen Regionen Lenkungsgruppen und thematische Arbeitsgruppen ins Leben gerufen. Die Ergebnisse der Arbeitsgruppensitzungen bilden die Grundlage für die Erstellung der LES. Mit Einreichung der Strategie am 16.01.2015 beim SMUL bewerben sich die Regionen um die Ernennung zur LEADER-Region und die Förderung ihrer Vorhaben.

Das Bioenergienetzwerk unterstützt die Ideenfindung in den Arbeitsgruppen der sächsischen Regionen durch die Einbringung von Projekt- und Handlungsansätzen im Bereich Ressourcenmanagement und greift hier auf die breite Netzwerkkompetenz der beteiligten Partner in Sachsen zurück.